Wahlprogramm

Umwelt schützen – nachhaltig wirtschaften – soziale Verantwortung tragen

Grüne Politik für Iserlohn bedeutet, sich für einen zukunftsfähigen Lebensraum stark zu machen, der eine lebenswerte Innenstadt und die unterschiedlichen Stadtteile mit ihren gewachsenen Strukturen ebenso umfasst wie den ländlichen Raum mit ihren landwirtschaftlichen Betrieben sowie die Bereiche, in denen sich produzierendes Gewerbe angesiedelt hat.

Auch Iserlohn ist Teil einer Welt, die immer näher aneinanderrückt und über die uns täglich neue Nachrichten über ihren ökologischen Zustand erreichen. Es gilt, diesen Gefahren zu begegnen und auch zwischen Lenne und Ruhr, zwischen Wixberg und Ruhraue Vorsorge zu treffen, um den Auswirkungen eines maßlosen Wachstums zu begegnen. Eine junge Generation mahnt, uns weiter um unsere grünen Ziele zu bemühen und zu streiten für eine nachhaltige Stadtpolitik.

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie verletzlich wir sind. Wir als Gesellschaft und jeder Einzelne. Aber auch, wie viel möglich ist und wie solidarisch wir sein können: Der Schutz der Gesundheit wurde über Wachstums- und Gewinninteressen gestellt. Sie hat aber auch gezeigt, wo im sozialen Miteinander die Schwachstellen liegen. Sei es z.B. bei der Lebensmittelversorgung Bedürftiger über die Tafeln oder auch bei der digitalen Infrastruktur im Bildungssystem, wie das Home-Schooling gezeigt hat.

Wir machen uns unter anderem dafür stark, dass unsere Schulen digitaler und damit weiterhin höchsten qualitativen und pädagogischen Ansprüchen gerecht werden können, dass bezahlbarer Wohnraum und die Integration von neuen Mitbürgerinnen keine Schlagworte bleiben, der Flächenverbrauch gestoppt und die Artenvielfalt nicht weiter abnimmt sowie Klimaschutz, Energie- und Mobilitätswende als Leitmotive in politisches Handeln umgesetzt werden.