BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Iserlohn

Mahnwache zum Fukushima-Jahrestag

07.03.2016 · Energie, Umwelt, Ortsverband

Am 11. März vor fünf Jahren ereignete sich nach Tschernobyl die zweite große Nuklearkatastrophe. Die Anzahl der Toten, die in den nächsten Jahrzehnten aufgrund der Folgen des Unglücks sterben werden, wird auf bis zu 15.000 geschätzt. 150.000 Menschen wurden aus der Region Fukushima evakuiert und werden aufgrund der anhaltenden Strahlenbelastungen nie wieder zurückkehren können.

Weitere Meldungen zu dem Thema

Neuer Windenergieerlass des Landes veröffentlicht

06.11.2015 · Energie, Umwelt, Ratsfraktion

Die rot-grüne Landesregierung hat 2011 mit dem Windenergieerlass für Nordrhein-Westfalen eine Handreichung für die Kommunen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen und -vorrangflächen beschlossen. Aufgrund neuer rechtlicher Grundlagen wurde der Erlass erneuert und stellt nun die derzeit gültige Rechtslage dar.

Unkonventionelles Erdgas: Oliver Krischer MdB über die Gefahren des Frackings

20.08.2015 · Energie, Umwelt, Ortsverband

Das komplette Stadtgebiet Iserlohns ist Teil des sogenannten Ruhr-Claims – ein Gebiet, in dem sogenanntes unkonventionelles Erdgas per Fracking gefördert werden darf. Etwa die Hälfte Nordrhein-Westfalens ist in diese Claims aufgeteilt. Welche Gefahren diese Risikotechnologie birgt, erläuterte Oliver Krischer, stellvertretender Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion, auf einer Veranstaltung der Iserlohner Grünen.

Katrin Brenner und ihr Nein zur Windenergie in Iserlohn

27.06.2015 · Energie, Ortsverband

Auch wenn ein hoher Anteil regenerativen Stroms allein nicht ausreicht, um auf die globale Herausforderungen des Klimawandels zu reagieren, so ist es doch einer der gewichtigsten Bausteine. Die einzigen beiden Windenergieanlagen auf Iserlohner Stadtgebiet stehen in Drüpplingsen, ein Ergebnis der in Iserlohn seit Jahren praktizierten Windenergie(verhinderungs)politik.

Erneuerbare Energien in Südwestfalen: Strategien und Ideen für die Region

18.06.2015 · Energie, Ortsverband

Der Bezirksverband Westfalen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat zusammen mit Wibke Brems MdL, der energiepolitischen Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, zu einer Veranstaltung nach Iserlohn eingeladen, in der Strategien und Ideen für die Umsetzung von Klimaschutz und Energiewende im südwestfälischen Raum erörtert wurden.

Biomüll landet auch weiterhin im Restmüll

10.04.2015 · Energie, Umwelt, Ortsverband

Biomüll ist schon lange kein Abfall mehr, sondern ein Wertstoff, der in Biogasanlagen in wertvolle Energie umgewandelt werden kann. Daher hat der Gesetzgeber die Kommunen verpflichtet, den Biomüll gesondert vom Restmüll zu entsorgen. Der Märkische Kreis hat sich jedoch für eine wenig bürgerfreundliche Regelung entschieden.

Weitere Meldungen zu dem Thema

„Ohne uns sähe Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen anders aus“

20.04.2012 · Energie, Umwelt, Ortsverband, Mitgliederversammlung

Wibke Brems, die als klimaschutz- und energiepolitische Sprecherin dem Landtag angehörte, war zu Gast in Iserlohn, um über das geplante Klimaschutzgesetz zu sprechen.

Abschalten statt Aussitzen!

23.04.2011 · Energie, Umwelt, Ortsverband

Die Atomkatastrophe in Fukushima beunruhigt nach wie vor die ganze Welt und hat 25 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl abermals gezeigt: Atomkraft ist nicht beherrschbar!

Weitere Meldungen zu dem Thema

Unkonventionelles Erdgas

14.04.2011 · Energie, Umwelt, Ratsfraktion

Die energiepolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, Wibke Brems MdL, informierte über die Gefahren der Förderung von sogenanntem unkonventionellem Erdgas.

Iserlohner Grüne auf der Anti-Atom-Demo in Köln

26.03.2011 · Energie, Umwelt, Ortsverband

Iserlohner Grüne waren bei der Goßdemo in Köln gegen Atomkraft dabei, um zusammen mit rund 40.000 Gleichgesinnten ihre Forderung nach dem sofortigem Ausstieg zu unterstreichen.

Weitere Meldungen zu dem Thema