BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Iserlohn

Weltfrauentag: Für die Selbstbestimmung von Frauen und gegen den Rechtsruck

10.03.2017 · Ortsverband, Gleichstellung

Zum Weltfrauentag am 9. März haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rosen auf dem Iserlohner Wochenmarkt verteilt und ein ein Zeichen für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen gesetzt.

„Seit mehr als 100 Jahren steht der Internationale Frauentag für den Kampf um die Gleichberechtigung. Gerade jetzt, da Populisten in aller Welt die großen Errungenschaften dieses jahrzehntelangen Kampfes in Frage stellen, solidarisieren wir uns mit allen Frauen weltweit, die für ihre Rechte kämpfen“, erklärt Sylvia Olbrich von den Grünen Iserlohn.

„Der ‚Woman’s March‘ in Washington hat im Januar dafür ein machtvolles Signal gesetzt. Wir rufen zum Frauentag am 8. März dazu auf, das dadurch bekannt gewordene Symbol ‚Pussyhat‘ – rosa Mützen mit Katzenohren – auch nach Iserlohn zu tragen. Damit treten wir ein für die Selbstbestimmung von Frauen und gegen den Rechtsruck von AfD und anderen Rechtspopulisten“, unterstreicht Elke Olbrich-Tripp, Fraktionsvorsitzende der Grünen Iserlohn.

„Weltweit sind feministische Errungenschaften in Gefahr. Wir wollen Frauenrechte konsequent durchsetzen. Dem Rechtsruck setzen wir unsere Vorstellung einer gleichberechtigten Gesellschaft entgegen, in der alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und Religion frei leben können,“ betont Ingrid Knaup, Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Iserlohn.