BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Iserlohn

Klimaschutz auch vor Ort betreiben

08.12.2009 · Umwelt, Ortsverband

Dass Klimaschutz vor allem auch auf kommunaler Ebene weiter betrieben werden muss – und das auch in wirtschaftlich und finanziell schlechten Zeiten –, betonen die Iserlohner Grünen zum Beginn der UN-Weltklimakonferenz in Kopenhagen.

„Niemand darf sich beim Klimaschutz aus der Verantwortung ziehen, auch die Kommunen nicht, die einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten können und müssen,“ mahnt Denis Potschien, Sprecher des Iserlohner Ortsverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „In Iserlohn haben wir in den letzten Jahren viele wichtige Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt. Trotz aller finanziellen Schwierigkeiten, in der sich die Stadt Iserlohn befindet, dürfen wir den Klimaschutz nicht vernachlässigen und müssen ihn auch vor Ort weiter vorantreiben.“

Durch die Folgen des Klimawandels wie starke Unwetter, Hitzewellen der Anstieg des Meeresspiegels wird es auch zu sozialen und finanziellen Belastungen kommen, die nur durch einen konsequenten Klimaschutz beherrschbar bleiben. Langfristig rentieren sich Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen auch, da sie zu erheblichen Energieeinsparungen führen.