BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Iserlohn

Grüne sprechen sich für eine Sporthalle in Hennen aus

31.01.2018 · Ratsfraktion, Sport, Finanzen

In ihrer vergangenen Fraktionssitzung hat sich die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN noch einmal intensiv mit der Frage einer neuen Sporthalle in Hennen auseinandergesetzt. Vorausgegangen waren die in den Fachausschüssen von der CDU-Fraktion angezweifelten Bedarfe in Hennen und eine – wenn auch nur vereinzelt – aufgeworfene Frage, ob der Standort für eine neue Sporthalle besser in Sümmern angesiedelt sei.

An der Diskussion beteiligten sich auch Sprecher der Ortsvereine Hennen, Rheinen, Rheinermark und Drüpplingsen Herr Günter Keller sowie Herr Dietmar Bräuning. Bei der grundsätzlichen Einschätzung über die Weiterentwicklung des Stadtteils – wie Wohnbebauung, möglichst Weiterbetrieb des Schwimmbades, sowie der Bau einer Sporthalle auf dem Grundstück der ehemaligen Hennener Hauptschule – war man schnell auf einer Wellenlänge.

Eine neue Sporthalle in Hennen erhält die Zustimmung der Fraktion. Lediglich bei der Größe der notwendigen Halle wollen sich die Grünen noch nicht festlegen.

„Für die Entscheidung, ob es eine Zweifachsporthalle oder eine Dreifachsporthalle sein sollte, wollen wir erst das Gutachten über den Sportstättenbedarf für Iserlohn abwarten“, fasst die Fraktionsvorsitzende der Grünen Elke Olbrich-Tripp die Beratungsergebnisse zusammen.

Die Grünen gehen davon aus, dass das Gutachten in Kürze dem Fachausschuss und den Fraktionen zur Verfügung gestellt wird.